Software

Ein Teil der hier aufgeführten Software unterstützt das RAUM Netzwerk in seiner Funktion, ein anderer Teil der Software ergänzt den MediaCup Demonstrator oder baut auf diesem Demonstrator auf. Es existieren zwei Klassen von Anwendungen:

HotClock

-- > Michael Beigl, Holger Krull, Christian Decker

  • Die HotClock ist eine Uhr, die Temperatur und Status der MediaCup anzeigen kann
  • Sie warnt zudem durch einen Piepston, wenn der Kaffee zu heiß ist.
  • Dazu wird die onhandpc Armbanduhr benutzt; diese Uhr enthält eine IrDA Schnittstelle, mit der die Daten der Tasse empfangen werden können
  • Die HotClock Software ist eine onhandpc Anwendung, die separat gestartet werden muß
  • Software: EXF english (29kB), EXF german (29kB)

Ambient Telepresence

-- > Michael Beigl

  • Benutzt die MediaCup und baut auf dem RAUM System auf
  • Ist ein CSCW Demonstrator
  • Ermöglicht es zwei entfernte Orte (z.B. zwei Büros) durch ambiente Ereignisse zu verbinden. So können etwa Tassen-Ereignisse übertragen, im entfernten Büro interpretiert und als Geräusche ausgegeben werden: Es ist dann ein "Tasse wird auf den Tisch gestellt-Geräusch" oder ein "Jemand spielt mit der Tasse"-Geräusch hörbar
  • Dadurch wird erreicht, daß eine entfernte Person durch Hintergrundsgeräusche das Gefühl der Anwesenheit einer anderen Person hat, ohne daß diese Person tatsächlich anwesend ist. Gleichzeitig verhindert die Übermittlung von Ereignissen statt Geräuschen die Unterdrückung unerwünschter störender Geräusche (etwa Unterhaltungen etc.)
  • Diese Software muß auf beiden Seiten innerhalb des Intranet installiert sein
  • Software: Mail

Smart DoorPlate

-- > Michael Beigl, Felix Hupfeld

  • Baut auf der MediaCup und dem RAUM System auf
  • Erkennt die Situation einer Besprechung innerhalb eines Raumes basierend auf den von den Tassen ausgesendeten Ereignissen
  • Bei Erkennung dieser Situation wird "Meeting" auf dem LCD Display ausgegeben
  • Derzeitige Version benötigt einen PC mit Windows 95/98/NT als Host. Das LCD Display ist mit diesem Rechner über die serielle Schnittstelle verbunden
  • Die derzeitige Version arbeitet mit dem G12032 LCD display von Seetron oder der EA DYN Reihe von Electronic Assembly
  • Benötigt Windows95/98/NT, Kommandozeilenprogramm
  • Software: ZIP File (41kB)
  • Bild

Web Visualizer

-- > Michael Beigl, Albrecht Schmidt

  • Visualisiert Zustände der MediaCup (Position, Zustand, Temperatur) auf einer HTML Seite
  • Zeigt an, wenn ein Meeting stattfindet
  • Ablauffähig auf jeem Windows 95/98/NT Rechner (486 oder höher); Kommandozeilenprogramm
  • Beispiel: Zustand der Tassen am TecO
  • Download V0.6 Beta: ZIP (53K)

Intranet Visualizer

-- > Albrecht Schmidt

  • Visualisisert MediaCup Bedingungen (Position, Zustand, Temperatur) auf einer HTML Seite
  • Zeigt detailiertere Berichte an, die eventuell nicht nach außen sichtbar sein sollen
  • Zeit an, wenn ein Meeting stattfindet
  • Ablauffähig auf jedem Windows 95/98/NT PC (Screenshot)
  • Software: mail

Backbone-IR Network Connector (IrIp R(3))

-- > Michael Beigl, Albrecht Schmidt, Holger Krull, Albert Krohn

  • Verbindet ein über Infrarot kommunizierendes Gerät (zum Beispiel die MediaCup) und das Backbone-Netzwerk (Ethernet basiertes IP Netzwerk). MediaCup Pakete vom CAN werden auf das aktuelle Subnetz durch Broadcast weitergegeben und umgekehrt.
  • Version für Windows 95/98/NT ab 486
  • Empfängt Infrarot über ein eingebautes IrDA kompatibles Modul (welches in allen modernen Laptops und PCs verfügbar ist) sowie vom externen LiteLink Modul mit 19200 bit/s
  • Download V0.6 Beta Software (Win95/98/NT): ZIP (49K)

Backbone-CAN Network Connector (CIp R(3))

-- > Albrecht Schmidt, Holger Krull, Albert Krohn, Michael Beigl

  • Verbindet CAN und das Backbone Netzwerk (z.B. IP basiertes Ethernet); MediaCup Pakete vom CAN werden auf das aktuelle Subnetz durch Broadcast weitergegeben und umgekehrt.
  • Version für Windows 95/98/NT ab 486
  • empfängt CAN-Packete über die serielle Schnittstelle mit 115000 bit/s
  • Software: mail